Musik hat diese Fähigkeit, direkt ins Herz zu gehen.

Peter Zumthor

ÜBER UNS

Die nun schon einige Jahre zurückliegende Gründung des Pro Arte Trio war die logische Folge der Begegnung und der Zusammenarbeit dreier Musiker, die bereits über eine große Erfahrung als Solisten und Kammermusiker verfügten, die die Möglichkeiten des zur Verfügung stehenden Repertoires für drei Streichinstrumente (Violine, Viola und Violoncello) voll ausschöpfen konnten und das gemeinsame musikalische Gefühl und die Fantasie verknüpften. Ihr Repertoire reicht vom Barock bis zur Gegenwart und wird entweder vom Trio allein oder im Zusammenwirken mit anderen Instrumenten (Oboe, Klarinette, Klavier) gespielt. Auf diese Weise präsentieren sie sich dem Publikum bei Konzerten in Tschechien und Deutschland. Kürzlich nahmen sie das Streichtrio op. 48 von Mieczysław Weinberg für den Tschechischen Rundfunk auf. 

Ihre Darbietungen zeichnen sich durch die Vollkommenheit des Zusammenspiels, die Homogenität des Klangs und eine tiefe Musikalität aus.

 

Pressestimmen:

"Fuxová, Pad'ourek und Vlašánková spielten sich von Anfang an in die Herzen der Zuhörer.“ 

„Die tschechischen Musiker erfreuten mit Virtuosität und musikalischem Witz.“

 „Beethovens Trio für Streicher op. 9 Nr. 2 erschien als meisterhaft harmonische Symbiose. Es war ein bewegtes Zusammenspiel der tiefen (Violoncello), mittleren (Viola) und hohen (Violine) Melodieführungen. Die in hohen Tonlagen von Marie Fuxová überaus behutsam gestrichene Melodie dürfte durch die Ohren ganz weit in die Tiefe vieler Herzen vordringen."

M. Weinberg: Trio op. 48, I. Allegro con moto - Pro Arte Trio, nahrávka Českého rozhlasu
00:00 / 00:00
 

BIOGRAFIEN

Marie Fuxová (Violine) wurde in Ostrava geboren und trat bereits im Alter von elf Jahren als Solistin in Begleitung der Janáček Philharmonie auf. Sie gewann jeweils den 1. Preis beim Wettbewerb der Konservatorien der Tschechischen Republik, beim Internationalen Violinwettbewerb „Jaroslav Kocian“ und beim Bohuslav Martinů-Wettbewerb (inklusive des Sonderpreises für die beste Interpretation des Werkes Martinůs). Von 2007-2009 war sie Mitglied im Pavel Haas Quartett, mit dem sie in den berühmtesten Konzertsälen der Welt auftrat, z.B. in der Carnegie Hall New York, dem Wiener Konzerthaus, dem Mozarteum Salzburg, dem Concertgebouw Amsterdam, der Cité de la Musique Paris, der Kölner Philharmonie sowie der Wigmore Hall London. Sie spielt auf einer Violine von Otakar František Špidlen.

 

Zbyněk Paďourek (Viola) studierte an der Musikakademie in Prag. Als langjähriges Mitglied des Kocian Quartetts wirkte er bei zahlreichen Konzerten auf renommiertesten Podien der Welt mit und nahm 20 CDs auf, die insbesondere in Frankreich hoch bewertet und mit diversen Preisen ausgezeichnet wurden („Aufnahme des Jahres 2006“ oder „Charles Cross Award“). Seit 2009 ist er Mitglied des Martinů Quartetts und seit dieser Zeit lehrt er auch am Konservatorium in Pilsen. Er spielt eine Viola von Otto Erdesz, Baujahr 1975.

Jitka Vlašánková (Violoncello) ist Preisträgerin der Violoncello-Wettbewerbe „Prager Frühling“ und „Beethovens Hradec“ sowie des Pablo Casals-Wettbewerbs in Budapest. Sie ergänzt ihre überwiegend mit dem Martinů Quartett ausgeübte Konzerttätigkeit und arbeitet mit vielen hervorragenden tschechischen Künstlern in solistischen Darbietungen zusammen (zahlreiche Aufnahmen für den Tschechischen Rundfunk sowie Konzerte in der Heimat und im Ausland zählen dazu). Sie wird zu Jurys internationaler Musikwettbewerbe eingeladen (Pretoria in Südafrika, Liezen in Österreich oder Bohuslav Martinů-Wettbewerb in Prag). Ihre CD mit Bach-Suiten 1-3 für Violoncello solo erhielt die begehrte Auszeichnung der tschechischen Musikzeitschrift „Harmonie“. Sie spielt ein französisches Violoncello von François Gand aus dem Jahr 1830.

Show More
 

PROGRAMMVORSCHLÄGE

PROGRAMM I

J. S. Bach: Goldberg-Variationen

M. Weinberg: Streichtrio op. 48

L. van Beethoven: Streichtrio c-Moll op. 9 Nr. 3

PROGRAMM II

L. van Beethoven: Streichtrio D-Dur op. 9 Nr. 2

E. von Dohnányi: Serenade C-Dur op. 10

W. A. Mozart: Divertimento KV 563

PROGRAMM III

P. Vranický: Streichtrio „Hoffmeister“

B. Martinů: Madrigale für Violine und Viola

F. Schubert: Streichtrio B-Dur D 581

PROGRAMM IV

A. Dvořák: Miniaturen op.75 A (Romantische Stücke)

Gideon Klein: Streichtrio (Theresienstadt 1944)

L. van Beethoven: Trio D-Dur op. 9 Nr. 2

 
natáčení Tria  M.Weinberga v Českém rozhlase

Jitka Vlašánková
jitkavlas@volny.cz
+420 / 728 534 234

Zbyněk Paďourek
zbynek.padourek@centrum.cz
+420 / 737 781 463

KONTAKT

 

PRO ARTE TRIO

při natáčení Tria M.Weinberga v Českém rozhlase

Go to link